Samstag, 5. August 2017

Onestep in Chile

Ihr Vater ist etwas besorgt, mit fast dreißig Jahren hat seine Tochter Golondrina del Rosario noch jeden Verehrer abgewiesen. Im Chile des Jahres 1929 ist das schon ungewöhnlich. In der Salpeterstadt Pampa Unión noch mehr. Es bleibt zu hoffen, dass die jüngferliche Kinopianistin ihr Glück findet. Golondrina hegt indes eine heimliche Leidenschaft, nachdem sie vor einem halben Jahr einem Hallodri zur Flucht verhalf. Und nun im August soll in der Stadt ein Orchester gegründet werden, um zu Ehren des Besuchs des Präsidenten aufspielen zu können. Golondrinas Überraschung ist schier unermesslich als sie den Trompeter Bello Sandalio als ihr kleines Abenteuer wieder erkennt.

Anarchie, Musik und Liebe könnte man als die Grundthemen dieses Romans bezeichnen. Im Chile Anfang des zwanzigsten Jahrhunderts ist die Blütezeit der Salpeterminen schon vorbei. Doch noch gibt es sie die Städte in der Wüste, schnell aufstrebend. Kultur soll für die Reichen bereitgestellt werden. Ausbeutung, Armut, Kindersterblichkeit ist das, was für die Arbeiter übrig bleibt. Diese Ungerechtigkeit treibt auch Golondrinas Vater um, der heimlich nie davon abgelassen hat, nach einer Gelegenheit zu suchen. Er liebt seine sittsame Tochter, in der ungeahnte Leidenschaft brodelt. Insgeheim ist er sogar froh, dass sie sich dem leichtfüßigen Trompeter zuwendet und ihre anderen eher langweiligen Verehrer verschmäht.

Leichtigkeit und Schwere geben sich in "Die Liebestäuschung“ die Hand. Mit teilweise ausschweifenden Worten malt der Autor das Bild einer dem Niedergang geweihten Nische der Kultur eines Landes. Chile einst reich, nun eher auf dem absteigenden Ast. Die politische Klasse lässt die Arbeiter in ihrem Elend, keiner scheint etwas unternehmen zu wollen. Die fahrenden Musiker scheinen die Aufgabe zu haben, die Not mit ihrer Kunst zu übertönen. Welche Kraft dagegen hat Golondrinas Liebe, die sich damit gegen das vorgegebene Leben auflehnt und sich in das für sie wahre Leben stürzt. Bei aller Urgewalt der Gefühle, die über Golondrina hereinbrechen, fragt man sich bald, ob ihr bei diesem Liebestosen eine glückliche Zukunft beschieden sein kann. 


Auch wenn die Musiker ihr Publikum mit Onestep-Musikstücken unterhalten, gestaltet sich Golondrinas Liebe eher dramatisch wie ein Tango.

3,5 Sterne (🐳🐳🐳+)

Die Liebestäuschung von Hernán Rivera Letelier
ISBN: 978-3-458-17565-0


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen